ATV Prellballjungend überrascht mit Platz 4 bei Deutscher Meisterschaft


Die 43. Deutschen Prellball-Meisterschaften 2006 fanden am 20. und 21. Mai 2006 in Güglingen, nahe Heilbronn, statt.

Die Jugend 11-14 des ATV Bonn hatte sich Ende März als dritter der Westdeutschen Meisterschaften für diese Titelkämpfe qualifizieren können. Schon diese Qualifikation war für die stark verjüngte Mannschaft ein großer Erfolg. Neben den bereits seit einigen Jahren erfolgreich spielenden Mittelleuten Oliver Heuskel und Jonas Roos standen mit Alex Schiemann, Anand Ramanathan, Martin Trofenik und Timo Roos Spieler mit sehr wenig Erfahrung im Team.

An diesem Wochenende wäre daher das Erreichen der Endrunde und damit ein sechster Platz bereits ein Großer Erfolg gewesen. Doch schon das erste Spiel am Samstag morgen zeigte, dass mehr möglich war. Völlig überraschend schlug man den Westdeutschen Meister vom TV Zeilhard deutlich und völlig verdient mit 47 : 39. Allerdings profitierte man von einer hohen Fehlerquote des Favoriten auf den Gruppensieg.

Nach einem spannenden Spiel besiegte man im zweiten Spiel den TV Oberschopfheim (41:39) und hatte damit das gesetzte Ziel Endrunde erreicht. Doch die Erfolge beflügelten. Die beiden ausstehenden Spiele wurden souverän gewonnen. Damit stand der ATV Bonn als Gruppensieger fest und war direkt für das Halbfinale am folgenden Tag qualifiziert. Hier stand man dem PV Gundernhausen gegenüber, der sich als Gruppenzweiter der anderen Gruppe zuvor bereits gegen Oberschopfheim durchsetzen konnte.

Schon mehrfach hatten sich Mannschaften des ATV Bonn und Gundernhausen gegenüber gestanden. In wichtigen Spielen hatten die Bonner stets das Nachsehen.

In dieser wichtigen Begegnung konnte der ATV Bonn dank des druckvolleren Spiels mit dem eigenen, schnellen Ball die erste Spielhälfte für sich entscheiden. Mit dem langsameren Ball der Hessen gelang es in der zweiten Halbzeit nicht mehr den Druck hochzuhalten. Die insgesamt ausgeglichener besetzte Mannschaft von Gunderhausen konnte immer wieder Bälle der Bonner annehmen und hatte somit selbst Gelegenheit zu Punkten. Der ATV musste Gundernhausen letztlich in den letzten vier Spielminuten vorbeiziehen lassen ( 40:44 )und verpasste das Finale.

Im Spiel um Platz Drei standen die Bonner erneut dem TV Zeilhard gegenüber. Zeilhard hatte sich gegenüber den Spielen des Vortags deutlich steigern können. Diesmal machten die Hessen kaum eigene Fehler und standen auch in der Abwehr sicherer. Bonns Angriff war zudem aufgrund nachlassender Kräfte nicht mehr so effektiv.

Der ATV geriet mehrfach mit drei Punkten in Rückstand, konnte aber immer wieder ausgleichen und erkämpfte sich sogar zwischenzeitlich die Führung. Zeilhard glich wieder aus und Bonns Angreifer mussten ein höheres Risiko gehen. Dies führte in der Schlussphase zu vermehrten Fehlern und letzlich zur 40:45 Niederlage.

Das Team des ATV Bonn kann sich trotz der verpassten Medaille über einen nicht erwarteten vierten Platz bei einer Deutschen Meisterschaft freuen.

Der erste Vorsitzende empfing am Sonntag abend das Team und die mitgereisten Eltern und Anhänger in der Geschäftsstelle und gratulierte zu diesem schönen Erfolg.

An der erfolgreichen Zukunft des Prellballs beim ATV wird bereits weitergearbeitet. Trainer Matthias Schriever baut um die jüngeren Spieler dieser Mannschaft ein neues Team mit Perspektiven in den kommenden zwei Jahren auf.

Die Leistungsträger des Erfolgsteams wechseln in die höhere Altersklasse und werden dort sicherlich die jetzige Mannschaft verstärken können.

Nachfolgend einige Bilder, die z. Teil auch die Freude trotz der verpassten Medaille wiedergeben

1.jpg
1.jpg
2.jpg
2.jpg
3.jpg
3.jpg
4.jpg
4.jpg
5.jpg
5.jpg
6.jpg
6.jpg



Carola Schriever
ATV Bonn - Prellball