Prellball Verbandsliga Männer - Der Favorit wurde seinen Erwartungen gerecht -

Am 2. Spieltag der Hinrunde konnte die favorisierte Mannschaft ATV Bonn B ihre vier Spiele deutlich für sich entscheiden. Lediglich im Spiel gegen den bisherigen Spitzenreiter TV Orken (Grevenbroich) mußte man kämpfen, um mit 40:36 zu gewinnen.
Bonn B ist somit punktgleich mit Essen-Haarzopf, hat jedoch den direkten Vergleich gewonnen und steht somit auf Platz 1. Dennoch sind die Fahrkarten zur Teilnahme an der Qualifikation zur Regionalliga noch nicht verteilt. Die Dritt- und Viertplazierten haben noch die Chance auf den begehrten zweiten Platz in der Tabelle vorzurücken.

Am 3. Spieltag im Januar in Bonn werden die entscheidenden Spiele stattfinden und sich zeigen wer am Ende die Nase vorne hat.

ATV Männer (Verbandsliga)
ATV Männer (Verbandsliga)


Das "Spitzenteam" ATV Bonn B:

v.l. Tim Misikowski, Christian Schmitt, Bastian Soenneken, Philipp Soenneken


Die Rückseite des Prellball-Trikots

Die Rückseite des Prellball-Trikots

Die junge Mannschaft Bonn A reiste durch den Ausfall von Ferdi Heuskel geschwächt an, gewann jedoch drei Spiele deutlich mit jeweils über zehn Bällen Differenz. Nur gegen Schwanenberg A mußte man sich mit 38 : 45 geschlagen geben. Bonn A rückte in der Tabelle um drei Plätze vor und belegt derzeit Platz sieben. Wenn man am 3. Spieltag in Bonn wieder komplett antritt, besteht die Möglichkeit sich auf den 6. Platz zu verbessern was die Teilnahme an den Rheinischen Meisterschaften bedeuten würde.

Bonn C verlor im ersten Spiel knapp mit sechs Bällen gegen den Nachbarverein Bad Honnef. Danach folgten zwei deutliche Niederlagen gegen Mannschaften aus der Tabellenspitze. Das unerwartet deutlich verlorene Spiel gegen Duisburg (21:39) war eine Überraschung. Die Mannschaft fand dabei niemals zu ihrem Spiel. Gegen die starke Mannschaft von Schwanenberg B spielte man dann wieder gut mit und verlor nur knapp mit fünf Bällen (36:41). Somit steht Bonn C auf Platz neun der Tabelle.

Ergebnisse RTB-VL 2. Sptg.pdf (25.08 KB, PDF Datei)

Carola Schriever