ATV Bonn Westdeutscher Prellballmeister 2008 - Jugend 15-18 löste mit Platz Drei das Ticket zur Deutschen

2008_03_0114_43_47EOS 400D DIGITAL0432.JPG
2008_03_0114_43_47EOS 400D DIGITAL0432.JPG
Die Jugend 11-14 des ATV Bonn gewann am 01./02 März in Reinheim bei Darmstadt souverän die Westdeutsche Prellballmeisterschaft. Ohne Niederlage schloss das Team die Gruppenspiele ab. Mit Meinerzhagen trafen die Bonner dann auf einen unbequemen Gegner, den der ATV im Gruppenspiel erst nach der Halbzeit beherrschen konnte. Doch im Kampf um den Finaleinzug zeigte sich früh, wer das ausgeglichenere Team stellte. Bonn zog sicher ins Endspiel. Die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft war damit erreicht - der Titel sollte die Zugabe werden.
In einem spannenden Endspiel konnte der ATV gegen das Team aus Bochum in Führung gehen, sich aber nicht absetzen. Die Angaben beider Mannschaften stellte die Abwehrreihen immer wieder vor große Probleme.

Das Team des ATV Bonn (Martin Trofenik, Timo Roos, Dennis Kanne, David Kinker, Timo Faßbender) behielt jedoch die Nerven und verteidigte die Führung bis zum Schlusspfiff (41:37).

2008_03_0114_44_35EOS 400D DIGITAL0434.JPG
2008_03_0114_44_35EOS 400D DIGITAL0434.JPG
2008_03_0215_33_12EOS 400D DIGITAL0465.JPG
2008_03_0215_33_12EOS 400D DIGITAL0465.JPG
2008_03_0215_34_11EOS 400D DIGITAL0467.JPG
2008_03_0215_34_11EOS 400D DIGITAL0467.JPG
Die Jugend 15-18 des ATV Bonn hatte einen durchwachsenen ersten Wettkampftag. Den Siegen gegen die schwächeren Teams aus Wuppertal und Dortmund-Sölde standen eine unerwartete Niederlage gegen das junge Team aus Bochum-Dahlhausen und den Favoriten vom TV Zeilhard gegenüber. Der abschließende dritte Platz in der Gruppe ließ aber noch alle Möglichkeiten offen.
Am Sonntag war der erste Gegner bestens bekannt. Mit den Schwanenbergern hatten sich die Bonner schon in der Rheinlandliga spannende Duelle geliefert. Wie schon zuvor behielt Bonn auch diesmal die Oberhand (45:42). Das Halbfinale verlor der ATV trotz starker Leistung gegen Zeilhard (39:43). Im Spiel um den wichtigen dritten Platz traf der ATV erneut auf Bochum-Dahlhausen. Mit dem Rückenwind des sehr guten Spiels im Halbfinale hatte man diesmal die Mannschaft aus Bochum sicher im Griff. Zwar konnte das Bonner Team keinen großen Vorsprung herausspielen gab dem Gegner aber auch keine Möglichkeiten den Rückstand umzudrehen (41:39).
Dieser Sieg bedeutete für den ATV Platz drei und ebenfalls die direkte Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Mai.