1. + 2. Spieltag Prellball M I Verbandsliga

Erster und zweiter Spieltag der gemeinsamen Spielrunde der Verbandsligen Männer des Westfälischen und Rheinischen Turnerbundes

In Bonn fand der erste gemeinsame Spieltag mit zwölf Mannschaften statt. Nils Gottwald vom TK des RTB und LFW Matthias Schriever vom WTB präsentierten den Mannschaften bei der Begrüßung den neuen NRW-Cup. Diesen Pokal erhält der Gesamtsieger aus der gemeinsamen Runde. Er wird als Wanderpokal ausgespielt und soll eine gemeinsame Zukunft der Verbandsligen des RTB und WTB begründen.
Der ATV Bonn richtete den Spieltag mit insgesamt 10 Durchgängen ordnungsgemäß aus.
In den Tabellen ( Gesamt / RTB / WTB ) ist nach diesem Spieltag noch alles offen.
Vorentscheidungen sind noch nicht gefallen.
Als Favoriten dürften der TV Orken und der TV Jahn Bad Lippspringe gelten, wobei die Ostwestfalen den ersten direkten Vergleich gewinnen konnten. Die Erstvertretungen vom TV Schwanenberg und ATV Bonn hoffen jedoch auf Ausrutscher der Favoriten während der nächsten Spieltage.
Auch im Mittelfeld der Gesamttabelle liegt das Feld noch eng beieinander.
In der RTB-Tabelle liegen Schwanenberg A, Bonn A und Orken noch Verlustpunktfrei vorne. Diese drei Plätze würden am Ende der Spielreihe für die Quali zur Rheinischen Meisterschaft reichen. Für das Mittelfeld aus Bonn B, Essen-Altendorf und Schwanenberg B heisst es: noch ist alles Möglich – nach oben und unten.
An der Spitze der WTB-Tabelle liegt der TV Jahn Bad Lippspringe vor dem TuS Meinerzhagen. Es bleibt abzuwarten ob Meinerzhagen in den nächsten Spieltagen noch von Linden-Dahlhausen abgefangen werden kann. Die junge Mannschaft des TuS Westfalia Sölde sammelt noch wichtige Erfahrungen und hat keine Chancen im Kampf um Platz zwei, der zur Teilnahme an den WTB Meisterschaften berechtigt, einzugreifen.

Die TG Friesen Klafeld-Geisweid ist nicht angetreten, so dass diese Mannschaft in der offiziellen Tabelle des WTB nicht mehr gewertet wird. Zu den nächsten gemeinsamen Spieltagen ist diese Mannschaft aber natürlich willkommen

Der TV Orken richtete den zweiten Spieltag der gemeinsamen Spielreihe ordnungsgemäß aus.
Staffelleiter Hans Mainz begrüßte die Mannschaften und musste leider festhalten, dass zwei Mannschaften, der TB Essen-Altendorf und der Linden-Dahlhauser TV nicht antraten.
Auf die Spitze der gemeinsamen Tabelle hatte das keine Auswirkungen. Ohne Verlustpunkte führt nun der TV Jahn Bad Lippspringe, der das Duell mit dem bisherigen Tabellenführer Schwanenberg A 42 :34 gewann. Zudem verloren die Schwanenberger einen weiteren Punkt gegen den Gastgeber TV Orken. Neben Lippspringe blieb auch die zweite Mannschaft aus Schwanenberg ohne Verlustpunkt. In der Gesamttabelle ist das Feld hinter Lippspringe bis Platz sechs noch dicht geschlossen. Anschluss hält auch noch Bonn B.
Auch in der Verbandsliga des RTB liegt die Tabellenspitze noch eng beieinander. Der Kampf um die beiden ersten Plätze, die die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen zur Regionalliga bedeuten und auch um den dritten Platz, der die Teilnahme an der RTB-Meisterschaft erlaubt, ist völlig offen.
Im WTB sind diese Entscheidungen wohl bereits gefallen. Durch den Ausfall der Teams aus Klafeld am ersten Spieltag und Linden-Dahlhausen am zweiten Spieltag ist wohl entschieden, das der zweite Platz an Meinerzhagen fallen wird. Der TuS Westfalia Do.-Sölde ist noch nicht in der Lage die beiden Mannschaften an der Tabellenspitze ernsthaft zu gefährden.

In der offiziellen WTB-Tabelle stehen die Mannschaften, die nicht angetreten sind, natürlich ohne Punkte. Sie sind aber zu den weiteren Spielen der Serie willkommen. Dieses Angebot hat die TG Friesen Klafeld ja auch angenommen.

Tabelle der Ergebnisse: Ergebnisse M RTB-WTB 08-09 - Spieltag 2.pdf (32.93 KB, PDF Datei)